Stressbewältigung für Männer in der Arbeitspraxis

Inhalte

Wenn Arbeit motiviert und befriedigt, wird sie als ein beglückendes Erlebnis empfunden. Arbeit kann jedoch aus ganz unterschiedlichen Gründen belasten, unzufrieden machen und uns aus unserer inneren Balance bringen.
Sie gehen in diesem Seminar der Frage nach, woran Sie Stress erkennen, welche stressverursachenden Denkweisen es gibt und welche Auswirkungen die Rollenerwartungen, die an Männer gestellt werden, auf die Entstehung von Stress haben. Sie erhalten Impulse, um Stress besser bewältigen zu können und Arbeit als befriedigend zu erleben.
Sie arbeiten an praktischen Beispielen, um Stressbewältigungsstrategien im Arbeitsalltag konkret umzusetzen. Kurze entspannende Übungen, die sich gut in den Arbeitsalltag einbauen lassen, helfen dabei, die innere Balance zu wahren.

Ziel

Sie erkennen die Entstehung und Chronifizierung von Stressmustern und entwickeln persönliche Strategien, um diesen entgegen zu wirken.

Themenschwerpunkte

  • Was ist Stress und wie wird Stress ausgelöst?
  • Welche Gefühle und typischen Denkweisen charakterisieren Stress?
  • stressverursachende Einstellungen, die sich u.a. aus Rollenerwartungen an Männer ergeben: Umgang mit Leistungsanspruch, Misserfolg und Gefühlen, Ansprechen von Problemen im Arbeitsalltag, Orientierung an Erwartungen von außen, eindimensionale Sichtweisen, Umgang mit Überforderung und mangelnder Abgrenzung, Stress in Teams und Hierarchien
  • Wege aus dem Stress:
    • stressverursachende Einstellungen erkennen und überwinden
    • sich innerlich und äußerlich befreien und abgrenzen, um konzentrierter und wirkungsvoller zu arbeiten
    • persönliche Energiequellen erschließen, Zeit für sich gewinnen und entspannend nutzen
    • Das beglückende Erlebnis des Fließens: den Eindruck kaum zu bewältigender, stagnierender Arbeitsberge überwinden!
    • Übungen, um die innere Balance zu finden und die eigenen Stärken und Ressourcen zufriedenstellend zu nutzen!

Zielgruppe

Mitarbeiter aller Bereiche

Leitung

Matthias Heise, Diplom-Psychologe, FagusConsult

Dauer

2 Tage