Sich engagieren ohne sich dabei aufzureiben
- für Frauen

Inhalte

Viele Frauen bringen ein hohes Maß an persönlichem Engagement in Ihren Beruf ein. Allerdings erleben Sie angesichts der vielfältigen Aufgaben in Beruf und Familie häufig, dass Sie sich zwischen beruflichen, privaten und persönlichen Anforderungen aufzureiben beginnen.
Sie erarbeiten Selbstbehauptungstechniken, die es Ihnen ermöglichen, eine größere innere Freiheit und Gelassenheit zu erlangen. Durch den Abbau innerer Vorschriften gewinnen Sie mehr Selbstsicherheit.
Selbstbehauptung ermöglicht es gerade in einer auf Leistung ausgerichteten Berufswelt auch andere Seiten der Persönlichkeit wie Witz, Kreativität und Sanftheit zu leben, um authentisch zu sein und nachhaltig gesund und leistungsfähig zu bleiben.

Ziel

Sie erarbeiten und üben wirkungsvolle Selbstbehauptungstechniken, um gelassen Grenzen zu ziehen und Überlastung abzubauen. Engagement und hohe Motivation führen so nicht zu dem Gefühl der Überforderung.
Sie erhalten mehr Selbstbewusstsein und schaffen sich Freiräume. Sie gewinnen Freude an Ihrem Engagement.

mögliche Themenschwerpunkte

  • Analyse von Arbeitssituationen im Team und im Kundenkontakt, die
    belastend wirken
    • Ursachen von Verunsicherung
    • Bausteine einer gelassenen Haltung
  • Gelassen nein sagen
    • Sich wirkungsvoll abgrenzen
    • Umgang mit Ärger: "sich nicht jeden Schuh anziehen"
    • Perfektionismus abbauen, Lasten umverteilen
    • Visualisierungs- und Körperübungen
  • Eigenes Engagement positiv würdigen und vertreten

Zielgruppe

Mitarbeiterinnen aller Bereiche

Leitung

Kerstin Friedrich, Diplom-Psychologin, FagusConsult

Dauer

1 Tag