Mitarbeiterprofiling -
Wie Sie Anforderungsprofile für die interne und externe
Neubesetzung von Stellen entwickeln!
Für Fach- und Führungskräfte in der Personalarbeit

Inhalte

In Zeiten knapper werdender öffentlicher Mittel kommt der passgenauen Neubesetzung von Stellen eine besondere Bedeutung zu. Eine effiziente Erfüllung der Unternehmensleistungen ist nur dann gewährleistet, wenn möglichst viele Mitarbeiter optimal eingesetzt sind. Neubesetzungen, die sich im Nachhinein als unglücklich herausstellen, führen zu Unzufriedenheit bei allen Betroffenen, stören das Arbeitsklima und hindern die Weiterentwicklung eines effizienten und modernen Unternehmens. Voraussetzung für eine organisationsfördernde Neubesetzung ist die Entwicklung eines klaren Bildes von den möglichen Anforderungen, dem heutigen und zukünftigen Aufgabenzuschnitt und der potentiellen Ausweitung des Verantwortlichkeitsbereichs.

Ziel

Sie entwickeln zukunftsgerichtete, passgenaue und umfassende Anforderungsprofile für neu zu besetzende Stellen. Sie gewinnen Klarheit über notwendige Eignungen und Potentiale von internen und externen Bewerbern. Sie wirken aktiv und langfristig für ein besseres Organisationsklima, mehr Transparenz und eine höhere Effizienz.

Themenschwerpunkte

  • Grundlagen, Strukturen und Visionen der eigenen Organisation
  • Traditionsbindung und neue Wege organisationsinterner Personalentwicklung und -gewinnung
  • Aspekte der Kunden- und Mitarbeiterorientierung bei der Neubesetzung von Stellen
  • Analyse des aktuellen Anforderungsprofils
  • Stellenpotentiale und -perspektiven im Sinne einer zukunftsfähigen
    Organisationsentwicklung
  • Profiling: ein Profil schärfen - Schwerpunkte setzen - der Blick für das
    Wesentliche

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte in der Personalarbeit

Leitung

Antje Schneider, Diplom-Psychologin, FagusConsult

Dauer

1 Tag