Balanced Scorecard in der öffentlichen Verwaltung
- MitarbeiterInnen durch konkrete Maßnahmen an der Erreichung von Zielen beteiligen

Inhalte

Die Balanced Scorecard hat sich als Instrument der strategischen Unternehmensführung etabliert. Ihr größter Nutzen liegt darin, dass sie die von einer öffentlichen Verwaltung entwickelten Ziele, die sich in Leitbildern, Leitlinien und Dienstanweisungen finden, wie z.B. Kundenorientierung und eigenverantwortliche Zusammenarbeit so übersetzt, dass MitarbeiterInnen erfahren, welchen konkreten Beitrag sie zur Erreichung leisten können.
Jede BSC ist einzigartig und genau auf die Ziele und Rahmenbedingungen der jeweiligen Verwaltung zugeschnitten.
Das Seminar kann als Impulsgeber für Verwaltungen genutzt werden, deren MitarbeiterInnen sich wünschen, Leitlinien in den Bereichen Führung, Zusammenarbeit und Kundenorientierung neu zu beleben.

Ziel

Sie nutzen die Technik der Balanced Scorecard, um Verwaltungsziele mit konkreten Maßnahmen zu verbinden, die von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen werden.

Themenschwerpunkte

  • Was ist eine Balanced Scorecard?
  • Wozu kann sie in der öffentlichen Verwaltung eingesetzt werden?
  • Was Sie bei der Entwicklung und Umsetzung einer BSC für Ihre Verwaltung beachten sollten!
  • Wie Sie unter Beteiligung Ihrer MitarbeiterInnen Maßnahmen zur Umsetzung von strategischen Zielen in folgenden Bereichen entwickeln:
    • Finanzen
    • Bürger als Kunde
    • interne Prozesse
    • Lernen und Verändern
  • Nutzen einer BSC:
    • konsequente Ausrichtung des Verwaltungshandelns auf die Umsetzung von Zielen
    • Beteiligung der MitarbeiterInnen an der Entwicklung von Zielen und Maßnahmen
    • gezielter Informationsfluss an Führungskräfte und MitarbeiterInnen
    • effiziente und meßbare Zielüberprüfung
    • höhere Effektivität des Mitteleinsatzes
  • Praxisbeispiele

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Bereiche

Leitung

Kai Haas, Organisationsberater, FagusConsult

Dauer

2 Tage